EU-Sammelregistrierung beim Luftfahrt-Bundesamt

20.03.2021

Liebes DMFV-Mitglied,

„Wann bekomme ich meine EU-Registrierungsnummer?“

Das fragen uns in diesen Tagen viele unserer Mitglieder. Und dies nicht ohne Grund, denn bereits seit dem 31.12.2020 hat die entsprechende EU-Durchführungsverordnung Rechtskraft.

Wegen technischer und organisatorischer Probleme hat das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) jedoch die Registrierungspflicht bis zum 30.04.2021 aussetzen müssen. Davon betroffen ist auch die Sammelregistrierung der Verbandsmitglieder durch die Luftsportverbände DMFV und DAeC.

„Was bedeutet das nun für mich?“

Sie brauchen sich weiterhin um nichts zu kümmern. Sie erhalten den Zugang zu Ihrer sogenannten eID-Nummer per E-Mail direkt vom LBA, sobald die Sammelregistrierung möglich ist. Nach letzten Informationen soll es Ende März soweit sein, so dass jedes DMFV-Mitglied spätestens am 30.04.2021 seine persönliche Registriernummer in Händen hält.

„Was geschieht, wenn ich mich bereits selbst beim LBA registriert habe?“

Gar nichts. Die EU-Datenbank erkennt Doppelregistrierungen und filtert diese heraus. Ihre bereits vom LBA vergebene Registriernummer behält ihre Gültigkeit.

„Wie bekomme ich künftig alle wichtigen Informationen aus erster Hand?“

Wir schicken Ihnen die heutige Mail aus der Verpflichtung heraus, Sie über die Verzögerung bei der Sammelregistrierung und deren Gründe seitens der Behörde in Kenntnis zu setzen.

Damit wir Sie auch in Zukunft direkt über gesetzliche Entwicklungen und andere wichtige Modellflugthemen informieren dürfen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Wenn Sie dies wünschen, melden Sie sich bitte für unseren kostenlosen Newsletter MITGLIEDERINFO an.

Vielen Dank für Ihre Geduld und einen guten Start in die Flugsaison, sofern es die Pandemielage wieder zulässt.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Hans Ulrich Hochgeschurz

GENERALSEKRETÄR

T. +49 (0)228 97 85 00

F. +49 (0)228 97 85 085

 

DEUTSCHER MODELLFLIEGER VERBAND E.V.  ·  Rochusstraße 104 – 106  ·  53123 Bonn  ·  www.dmfv.aero

Einzug der Beiträge 2021

22.02.2021

Liebe Mitglieder,

am 10.03.2021 ziehe ich die Jahresbeiträge und die Aufnahmegebühren für 2021 ein.

Bitte stellt sicher, dass Eure Konten entsprechen gedeckt sind.

 

Beste Grüße

Guido Jatridis
Kassenwart
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0173-3858282 

 

DMFV Vereinsinfo 02/2021

22.02.2021

 Aktuelle DMFV Vereinsinfo 02/2021
   
                News Symbol berarbeitet

(zum öffnen auf die Zeitung klicken)

 

Anmerkung des DMFV: 

Liebe Vereinsvorstände, liebe Modellflieger,

anbei erhaltet Ihr die neue DMFV-Vereinsinfo.

Die Vereinsinfo ersetzt form- und inhaltsgleich die bisherige Mitgliederinfo.

DMFV Mitgliederinfo 01/2021

14.01.2021

 Aktuelle DMFV Mitgliederinfo 01/2021
   
                News Symbol berarbeitet

(zum öffnen auf die Zeitung klicken)

2020 – Ein Jahr ohne Beispiel

23.12.2020

Liebe Mitglieder des Aero-Club Rheidt,

es liegt in der Natur der Menschen des 21. Jahrhunderts für schlechte und gute Dinge, für Niederlagen oder Siege, für Ärger oder Freude, für Verlust oder Gewinn sowie für Rückschläge oder Fortschritte bekannte Vergleiche oder Beispiele aus der Vergangenheit heranzuziehen, um die gerade eigenerlebte Realität mit Hilfe dieser Erfahrungsmuster zu bewerten und zu verarbeiten.

Dies ist ein hilfreiches und belastbares Verhalten des modernen Menschen, dass oft und zielgerichtet die Lösung bringt. Doch das Jahr 2020 hat uns alle vor eine neue, vielseitige Herausforderung gestellt, für deren Lösung keinerlei Beispiele oder Vorgehensweisen in der dokumentierten Vergangenheit zu finden sind.   

Die weltweite Covid-19 Pandemie rüttelt und schüttelt die Menschen rund um den Globus durch und das in all ihrem geübten Tun und Handeln. Langjährige Verzahnungen und Wechselwirkungen in der Medizin, in der Politik und Wirtschaft, im Umweltschutz, in gesellschaftlichen Ereignissen, in Kultur und Sport, bei Freizeitbeschäftigungen sowie des allgemein öffentlichen Lebens funktionieren nicht mehr oder sind zumindest hochgradig änderungsbedürftig.

Die Natur zwingt die Menschheit zu schnellem und gedankenflexiblem Handeln, deutlich respektvollerem Miteinander und zu nachhaltigen Neuorientierungen in allen Bereichen des Lebens.

Sämtliche Organisationen aus Sport-, Freizeit- und Kultur betrifft diese Situation bis hin zur Gefährdung ihrer Existenz aus den vielfältigsten Gründen, bedingt durch diese neue Situation.

Auch der Aero-Club Rheidt muss sich durch diese Turbulenzen kämpfen, ohne Alternative.

Die durch den ersten lock down bedingte Flugplatzsperre bei bestem Frühjahrswetter, der Ausfall von Vereinsfesten und Jugendwettbewerben, kein Euroflugtag 2020, keine Teilnahme der ACR Piloten an Flugtagen anderer Vereine sowie der Ausfall der Bausaison der Jugendgruppe im Winterhalbjahr waren die direkten Folgen der weltweiten Covid-19 Pandemie für unseren Verein.

Umso mehr war die gesamte Mitgliedschaft des ACR froh und erleichtert, als man im Mai dieses Jahres wieder den Flugbetrieb am Platz unter Hygieneauflagen starten konnte. Erleichterung  insbesondere, da keinerlei bekannte schwere Erkrankungen aus den Reihen der Mitgliedschaft dies verhindert hat.

Jugendflugtraining, ein erweitertes Angebot an Lärmmessungen sowie die Flugleiterschulung vor Ort waren die einzigen Dinge, die unter Hygieneauflagen zusätzlich zum normalen Flugbetrieb durchgeführt werden konnten.

Mitten hinein in diese gerade neuorientiert kleine Welt des ACRs krachte in die Sommermitte eine qualitativ gut organisierte und nachhaltig agierende Hürde für uns alle, für deren Überwindung uns leider kein individuelles Vergleichsmuster als Vorgehensweise bereit stand.

Die Bewohner des Nachbarortes in östlicher Richtung des Flugplatzes haben sich nachhaltig über den seit 2 Jahren stetig gestiegenen Lärmpegel der Jetmodelle beschwert, und dass zielorientiert bei der Zulassungsbehörde für unsere Aufstiegserlaubnis sowie den zuständigen Stadtverwaltungen.

Hiermit haben wir als Verein eine massive Hürde vor uns, die jedoch ohne respektvollerem Miteinander und Bereitschaft zu nachhaltigen Neuorientierungen nicht zu überwinden ist.

Umso erfreulicher und motivierend zugleich ist die Zustimmung der deutlich überwiegenden Mehrheit der Mitglieder, den Weg einer effizienten und neuen Ausrichtung  zu gehen.

Die in den vergangenen Jahren umgesetzte wirtschaftlich robuste Planung und Handlung sowie die proaktiv zielorientierte Zusammenarbeit des ACR mit den örtlichen- und überregionalen Behörden und Gemeindeverwaltungen, der allgemeinen Öffentlichkeit, den Verpächtern, den langjährigen lokalen Sponsoren und  einem kontinuierlichem Aufbau der Jugend im ACR bieten die solide Basis für diese Vorgehensweise.

Wir sind daher sicher, dass hierdurch auch weiterhin unsere Mitglieder ihr geliebtes Hobby Modellflug auf dem Flugplatz des ACR durchführen können und diese Möglichkeit auch für die kommenden Generationen von Modellfliegern gesichert sein wird.

Last but not least gehört am Ende des Jahres der besondere Dank allen Mitgliedern, Freunden und Förderern, die den ACR mit Ausrüstungen, Ideen und Arbeitsleistungen nachhaltig unterstützt haben.

Unser Denken und Handeln bleibt auch für die gemeinsam vor uns liegenden Jahre und Aufgaben stets positiv und zukunftsorientiert.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen sowie euren Familien und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches aber insbesondere ein von Gesundheit bestimmtes Jahr 2021.

Der Vorstand des Aero-Club Rheidt 1969 e.V.

im Dezember 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.